El Jicaro mehrere Tage ohne fliessendes Wasser

Follow on FacebookTweet about this on Twitter

El Jicaro ist mehrere Tage ohne fliessendes Wasser. Scheinbar gab es einen Schaden am Hauptbrunnen des Wasserwerkes. Eine Pumpe ist beschädigt und die Reparatur dauert mindestens bis Samstag. Auras Bruder Lenard bringt fässerweise Wasser für die Klospülungen, zum Putzen und Kochen. Zum Trinken gibt Trinkwasser aus der örtlichen Trinkwasseraufbereitung, wo wir heute noch 5 Gallonen Wasser bestellten.

image

Duschen ist nicht möglich, die Kinder werden heute noch im Fluss Rio Jicaro gebadet. Die Stimmung ist etwas angespannt, da die Leute ungebadet in die Arbeit müssen, was beim vorherrschenden tropisch montanen Savannenklima nicht gerade lustig ist. Gottseidank haben wir mit 25 Grad maximaler Temperatur ein sehr kühles Wetter
immerhin lernen wir daraus, daß fliessendes Wasser nocht selbstverständlich und ein kostbares Gut ist.

image

  • Blende: ƒ/2.4
  • Kamera: C6603
  • Blitz: Ja
  • Brennweite: 4.1mm
  • ISO: 320
  • Verschlusszeit: 1/50s