Maia

… „ich bin ein großes Mädchen“…

DSC_0010

  • Blende: ƒ/1.8
  • Kamera: NIKON D5000
  • Aufgenommen: 22 November, 2015
  • Brennweite: 35mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/13s

Beelitz Heilstätten – Morbider Charme und Fototourismus

Eine Spazierfahrt führte mich zu den Ruinen der Beelitzer Heilstätten. 60 Gebäude einer ehemaligen Lungenheilanstalt (http://de.wikipedia.org/wiki/Beelitz-Heilst%C3%A4tten) finden sich auf einer insgesamt 200 Hektar Fläche. Leider hatte ich nur kurz Zeit den morbiden Charme längst vergangener Tage optisch festzuhalten. Seit 1994 sind die Gebäude dem Verfall preisgegeben. Einige Gebäude wurden mittlerweile saniert und zahleiche Fototouristen tummeln sich auf dem Ruinengelände. Diese sind meist in Scharen unterwegs, fast ausschliesslich Amis mit je einem Deutschen Guide und anstatt andächtig zu verweilen und langsam zu knipsen, fröhnen dieser der Schrottschussmethode und ballern 1000 Schuss pro Minute aus ihren optischen Rohren. Ich plane an einem ruhigeren Tag für weitere Aufnahmen zurückzukommen.

 

Beelitz5. Beelitz4. Beelitz3. Beelitz2. Beelitz1.

 

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: NIKON D5000
  • Aufgenommen: 13 Juni, 2015
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 18mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 1/160s

Wow Fisch

image

  • Blende: ƒ/2.4
  • Kamera: C6603
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 4.1mm
  • ISO: 250
  • Verschlusszeit: 1/50s

Maias Geburtstagsfeier

Gestern feierten wir Maias Geburtstag. Trotz angesagtem wechselhaften Wetter hatten wir Glück und die Kinder verbrachten eine schöne Zeit im Garten. Zahlreiche Spiele, Seifenblasen, eine Schatzsuche und Kinderschminken (toll von der Jessis Eventagenur vorbereitet: (http://www.jessis.de/jessis/) machten den Kids sichtlich Spaß. Danke an alle Gäste für die schönen Stunden und die nette Zeit miteinander. Aura bereitete eine tolles Buffet vor und die Deko war etwas für das Auge!

DSC_0477 DSC_0454 DSC_0472 DSC_0439 DSC_0446 DSC_0426 DSC_0435 DSC_0419 DSC_0314 DSC_0416 DSC_0313 DSC_0392 DSC_0400 DSC_0373 DSC_0379 DSC_0354 DSC_0359 DSC_0328 DSC_0345 DSC_0275 DSC_0282 DSC_0223 DSC_0212 DSC_0208 DSC_0216

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: NIKON D5000
  • Aufgenommen: 30 Mai, 2015
  • Blitz: Ja
  • Brennweite: 85mm
  • ISO: 720
  • Verschlusszeit: 1/125s

Ethnologisches Museum

Ilse, Michael und ich, wir fuhren mit Lucas in das ethnologische Museum nach Dahlem. Dort sahen wir tolle Ausstellungsstücke aus Zentralamerika, Ozeanien und Nordamerika. Ausserdem lernten wir im Kindermuseum wo der Reis herkommt.Treppenhaus Totem Staunen Schlafender_Museumswerter Schaun Opferszene Haus Karte_Maia_Inka Maia_Babykopf Michael_erklaert2 Michael_erklärt Muster Hackenpfal Eidechse Drücken Clipboard11 Clipboard02 Bussi Boot Ausstellung_EthnologischesMuseum am_suedseeboot Abendessen

Pollo con Mole

Zu Ehren des heiligen Nikolaus und der heiligen Maria Purrisima gab es bei uns heute das mexikanische Nationalgericht Pollo con Mole. Mole ist eine scharfe Schockosauce mit 4 verschiedenen Chilisorten und schmeckt vorzüglich. Sucht jemand Mexikanische  Lebensmittel, dann kann ich den Online Shop Hola Mexico empfehlen: http://www.holamexico.de/ . Dort findet man fast Alle wichtigen Lebensmittel aus Mexiko.

 

Kochschockolade Mole Pollo con mole Sesam

 

Aufzug

image

  • Blende: ƒ/2.4
  • Kamera: C6603
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 4.1mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/40s

Muster

image

  • Blende: ƒ/2.4
  • Kamera: C6603
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 4.1mm
  • ISO: 50
  • Verschlusszeit: 1/40s

Analoge Konterpunkte in einer durchdigitalisierten Zeit,

 

 

Im Sinne einer Entschleunigung in der Fotografie widme ich mich vermehrt der analogen Fotografie und zeige Euch meine ersten Bilder die mit einer F80 und ISO 200 Schwarz Weiss Film geschossen wurden. Die ersten Bilder entwickelte ich beim DM, die nächste Runde werde ich mit Scanner und Durchleuchteinheit selbst entwickeln. Die Bilder wurden im Aufnahmemodus A mit manueller Blende und automatischer Zeit geschossen. Zum Digitalisieren verwendete ich einen Canon Flachbettscanner und ich habe in 600 DPI als tiff gescannt.

Was mir in den ersten SchwarzWeiß versuchen so gefällt, ist die Körnung und die grieselige Erscheinung der Aufnahmen. Nachbearbeitet wuden die Bilder geringfügig in Gimp und Irfan View.

Der Aufnahmeprozess dauert viel länger, man weiß nicht was hinten rauskommt und Bilder gewinnen somit wieder mehr an Bedeutung, die Fotografie hat mehr Gehalt als in der sinnlosen Smartphone Megapixelschlacht. Es ist spannend abzuwarten ob es etwas wird 🙂

Fliegenklatsche image001 image002 image003 image004 image005 image006

 

  • Aufgenommen: 7 September, 2014